Schlagwort-Archiv: Piloten

Zitat: „ZDFzoom: Dicke Luft im Flieger“, 01.08.2017

Zitat: „Kranke Crews und ahnungslose Passagiere – Film von Axel Kreutz

Es beginnt meistens mit einem merkwürdigen Geruch in Flugzeugkabine und Cockpit. Danach klagen Flugzeugbesatzungen über Übelkeit, Schwindel – und auch langfristige Gesundheitsprobleme.

Man nennt das „Fume Events“ – Zwischenfälle mit möglicherweise verunreinigter Kabinenluft. „ZDFzoom“ fragt: Wie gefährlich sind diese Dämpfe wirklich – nicht nur für Piloten und Flugbegleiter, sondern auch für Passagiere und Flugsicherheit?

Bei fast allen Flugzeugen wird die Atemluft in unmittelbarer Nähe der Turbinen abgezapft – Verbrennungsrückstände könnten so ungefiltert in die Kabine geraten. Sollte sich eindeutig nachweisen lassen, dass diese Rückstände dauerhaft krank machen, hätte das für Airlines und Hersteller milliardenschwere Folgen. Ist das der Grund, warum offenbar mehr dafür getan wird, die Ungefährlichkeit der Atemluft nachzuweisen, als 100 Prozent sichere Alternativen zu entwickeln?

Aus Angst vor Jobverlust reden nur wenige Flugbegleiter und Piloten offen über teilweise gravierende Gesundheitsprobleme, die sie auf Fume Events zurückführen. „ZDFzoom“ spricht mit einem Kapitän, der seit Jahren fluguntauglich ist: Er leidet unter schweren Nervenschäden – für ihn eindeutige Folge eines Zwischenfalls mit giftiger Luft an Bord. Doch beim Versuch, diese als Berufskrankheit anerkennen zu lassen, beißt er bislang auf Granit. „ZDFzoom“ recherchiert bei Luftfahrtexperten, Medizinern und fragt: Kann Kabinenluft wirklich krank machen?“

Quelle und (c): https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-dicke-luft-im-flieger-100.html

Video verfügbar bis 26.07.2018, 20:00

„Zapfluft erklärt“ – „Bleed Air explained“, yotube:

Videonachweis:
Quelle und (c): https://www.youtube.com/embed/ETRZDsgjEvE

Zitat: „Nervengift im Flugzeug“, ARD, 07.07.2014

Zitat: „Nervengift im Flugzeug – Was die Luftfahrtindustrie verschweigt | Das Erste

Für jeden Flugpassagier eine Horrorvorstellung: In die Kabinenluft von Passagierflugzeugen können über die Triebwerke giftige Stoffe gelangen, die dort nicht hingehören. Dieses Problem ist den Flugzeugherstellern, Fluglinien und Regierungen zwar schon sehr lange bekannt, sie haben es aber jahrelang vertuscht oder nicht ernst genommen . Lösungen gäbe es, umgesetzt werden sie nicht.

Der Film zeigt, welche gravierenden gesundheitlichen Schäden Piloten, Flugbegleiter und Passagiere nach sogenannten „Fume Events erlitten haben und wie sie damit allein gelassen werden.“

Quelle und (c): http://programm.ard.de/?sendung=2810612384907203

Beitragsvideo vom 07.07.2014:

Videonachweis:
Ein Film von Roman Stumpf, 07.07.2014, ARD
Quelle und (c): https://youtu.be/gYxQKveBero

Mhmm..wie ist nun der Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen unter diesen Tatsachen des Films zu verstehen ?

Beitragsvideo:

Videonachweis:
Quelle und (c): https://www.youtube.com/watch?v=1B-3YTNXqe0

Wer weiß die Wahrheit ?

Alternativ-Video von ARD, weil die ARD das erste Video „Nervengift im Flugzeug“ keine 30 Minuten nach der Onlinestellung auf youtube gesperrt hat! Warum ist das eine Video aus angeblich „Urheberechtsgründen“ gesperrt durch die ARD, das andere Video „Ahnungslose Flugpassagiere: Nervengift in der Kabinenluft?“ von ARD seit 6 Jahren online ? Kommen in dem Film „Nervengift im Flugzeug“ weitere brisante Inhalte ans Tageslicht, die die Wahrheit zeigen, die weiterhin verhindert werden soll ?

Beitragsvideo vom 07.10.2011:

Videonachweis:
Quelle und (c): https://www.youtube.com/watch?v=YYmZKvG_6ds

Weitere Fakten und Wahrheiten:

Beitragsvideo vom 12.08.2010:

Videonachweis:
Quelle und (c): https://www.youtube.com/watch?v=r9qThTN0aX0

Beitragsvideo vom 04.02.2010:

Videonachweis:
Quelle und (c): https://www.youtube.com/watch?v=YYmZKvG_6ds

Zitat:“ Piloten-Hirn schwer geschädigt – Obduktion zeigt: So gefährlich ist Flugzeugluft“

Quelle und (c): http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/gehirn/krankheiten/oel-enteisungsmittel-chemikalien-giftig-dampf-im-flugzeug-wie-gefaehrdet-sind-die-passagiere_id_4027645.html

Zitat: „Nervengift im Flugzeug – was die Luftfahrtindustrie verschweigt

Gestern strahlte das ARD den Beitrag „Die Story im Ersten: Nervengift im Flugzeug – was die Luftfahrtindustrie verschweigt“ aus. Der Film, an dem der bekannte deutsche Investigativjournalist Tim van Beveren maßgeblich mitgewirkt hat, ist nun auch online in der ARD-Mediathek verfügbar.

Brisant an dem Film ist, dass einige Passagen nicht gezeigt wurden, da Interviewpartner ihre Genehmigung zur Veröffentlichung zurückgezogen habe, nachdem die ARD gegenüber Lufthansa angab, Tim van Beveren hätte keine Möglichkeit redaktioneller Einflussnahme auf die Dokumentation. „Und das, obwohl es sich bei diesem Werk um meinen Film handelt – es ist mein Exposé, mein Treatment“, zeigt van Beveren sich im Gespräch mit Austrian Wings verärgert. Mit dem von der ARD nunmehr als Autor bezeichneten Roman Stumpf habe man Luftfahrt-Experten van Beveren gleichsam „zwangsbeglückt“, wie er erzählt: „Man hat mir sozusagen die Pistole an die Brust gesetzt.“ Auch die TAZ berichtet über den Streit.

Austrian Wings widmet sich den Themen „kontaminierte Kabinenluft“ und „Aerotoxisches Syndrom“ bereits seit vielen Jahren und veröffentlichte bereits 2010 als erstes österreichisches Fachmagazin einen ausführlichen Beitrag zu diesem Thema.“

Quelle und (c): https://www.austrianwings.info/2014/07/nervengift-im-flugzeug-was-die-luftfahrtindustrie-verschweigt

Zitat: „Im Flugzeug vergiftet“

Zitat: „Immer mehr Stewardessen und Piloten leiden an toxischer Kabinenluft – doch hierzulande wird das Problem heruntergespielt.

Flugbegleiterin Kerstin K. beschreibt den Geruch als süßlich-scharf. Sie wollte es genauer wissen – und hielt ihre Nase an die Frischluftdüse. Schlagartig bekam sie Kopfschmerzen, Herzrasen, es kribbelte in Armen und Beinen. Sofort nach der Landung kamen sie und zwei Kollegen ins Krankenhaus. Alle hatten einen metallischen Geschmack im Mund.

Kerstin K. hatte ein „Fume Event“ erlebt – einen Vorfall, bei denen sich Reste von Öl, Kerosin oder Enteisungsflüssigkeit in den Turbinen erhitzen und in die Kabinenluft geraten können. Bei fast allen Flugzeugen wird die Atemluft für die Kabine an den Triebwerken abgezapft, ohne Filter.

Flugzeugbauer, Airlines und die Berufsgenossenschaft Verkehr bestreiten bis heute, dass derartige Ereignisse an Bord zu Erkrankungen führen können. […]“

Beitragsbild:

Bildnachweis:
Quelle und (c): http://static2.fr.de/storage/image/7/6/7/2/642767_608x342_1oF5gA_iyCfDw.jpg

Lesen sie mehr unter:
Quelle und (c)
http://www.fr.de/wirtschaft/toxische-kabinenluft-im-flugzeug-vergiftet-a-742433

Zitat: „Gift über den Wolken“, Bayerische Staatszeitung, 24.02.2017

Zitat: „Husten, Schwindel, Herzrasen: Immer mehr Flugbegleiter, Piloten und Passagiere leiden unter „Fume Events“

Flugbegleiterin Maria Greiner (Name geändert) ist verzweifelt. Seit einem Einsatz im Februar 2016 leidet sie unter Schwindel, Husten, Herzrasen, Atembeschwerden und Sehstörungen. Nur glauben wollen ihr das weder der Arbeitgeber, noch die Berufsgenossenschaft und die Ärzte. „Mir fällt es sehr schwer, mit teilweise unerträglichen Schmerzen den Papierkrieg zu führen“, erzählt sie. Dabei berichten immer mehr Flugbegleiter, Piloten und Passagiere von solchen Symptomen.

Schuld daran ist nach Meinung der Betroffenen kontaminierte Kabinenluft. In fast allen Flugzeugen wird die Atemluft an den Triebwerken abgezapft.“

Beitragsbild:

Bildnachweis:
Quelle und (c): http://www.bayerische-staatszeitung.de/fileadmin/_processed_/csm_66510362_lay_2bc5ea8c4b.jpg

Zitat: „Kurz nach dem Start einer Germanwings-Maschine Ende Januar in Hamburg entschied sich der Pilot zur Umkehr. Grund: kontaminierte Kabinenluft. (Foto: dpa)“

Lesen Sie mehr unter:
Quelle und (c): http://www.bayerische-staatszeitung.de/staatszeitung/politik/detailansicht-politik/artikel/gift-ueber-den-wolken.html

Aerotoxisches Syndrom

Bezeichnet die Vergiftung des Organismus durch toxische Chemikalien (Nervengifte, Organophosphaste, TCP, Kerosinbestandteile u.a.) die aus der ungefilterten Zapfluft über die Atemluft in die Kabine von Flugzeugen zugeführt wird und hier Piloten, Crewmitglieder und Passagiere gesundheitlich gefährden und schädigen.

Zitat: „„Aerotoxisches Syndrom – das bestgehütete Geheimnis der Luftfahrt“ war der Titel eines Beitrag im Nexus, den John Hoyte geschrieben hat. Hoyte war Pilot bei kommerziellen Fluggesellschaften und als Trainingskapitän im Einsatz. Er ist jetzt Vorsitzender der Aerotoxic Association, einer Selbsthilfegruppe für Menschen, die vom Aerotoxischen Syndrom betroffen sind. Die Webseite der Aerotoxic Association unter www.aerotoxic.org umfasst detaillierte Informationen zu diesem Thema.

Hoyte bezeichnete das Aerotoxischen Syndrom als bestgehütetes Geheimnis der Luftfahrt. Eine Anerkennung des Aerotoxischen Syndroms könnte die Luftfahrt- und Gesundheitsindustrie ruinieren. Auch würde dies viele Forschungsinstitute bloßstellen, die in Wahrheit lediglich einen Deckmantel für die Täuschung darstellten und höchstwahrscheinlich im Interesse verwandter Industriezweige handelten.“
Quelle und (c): http://www.sauberer-himmel.de/2012/09/29/aerotoxisches-syndrom-das-bestgehutete-geheimnis-der-luftfahrt, 29.09.2012

Hierzu einige erklärende Links:

Quelle und (c):
Zitat: „Giftige Dämpfe – Mediziner warnt vor Kabinenluft“
http://www.aerotelegraph.com/richard-westgate-tod-kabinenluft-aerotoxisches-syndrom

Quelle und (c):
Zitat: „Aerotoxisches Syndrom – Unsichtbare Gefahr im Cockpit“
http://www.n-tv.de/mediathek/videos/wissen/Unsichtbare-Gefahr-im-Cockpit-article14765191.html

Quelle und (c):
Zitat: „Aerotoxisches Syndrom – Luft im Flugzeug kann Gehirnzellen töten“
https://www.welt.de/wirtschaft/article130716987/Luft-im-Flugzeug-kann-Gehirnzellen-toeten.html

Quelle und (c):
Zitat: „Das „aerotoxische Syndrom“ führt zu einer schleichenden Vergiftung“
https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/das-aerotoxische-syndrom-fuehrt-zu-einer-schleichenden-vergiftung-6764/

usw.

Vergleich „Syndrom“ zu „Krankheit“

„Der Tod fliegt immer mit!“

Mein Beitrag auf dem xing-Biz-Netzwerk vom 07.02.2017:

Zitat:“Na, wer fliegt bei dem heutigen Wissen noch freiwillig ohne Atemschutzmaske und ohne Vollkörperschutz mit einem Zapfluft-Flugzeug ?

Quelle und (c): https://www.youtube.com/embed/YYmZKvG_6ds

Bei dem Großteil der Passagiere/Crewmitglieder und Piloten fliegt der Tod immer mit – auch bei Ihnen ?

Hier bewegen sich Verantwortliche im Bereich der schweren Körperverletzung, wenn es um Nervengifte geht! Warum wird das Thema seit Jahren von den Fluggesellschaften verleugnet ? Fürchten sie Massenklagen von den Passagieren ? Den Zusammenbruch des internationalen Flugverkehrs, weil über 95% der Flugzeuge Zapfluftflugzeuge sind ?

Treffen kann es Jeden!
Sie auch!

Hier ein immer noch aktueller Link zur Verdeutlichung der Gesundheitsverletzung:
Quelle und (c):
https://www.welt.de/wirtschaft/article130664524/Wischproben-beweisen-Nervengift-bei-Condor.html

Beitragsvideo:

Videonachweis:
Quelle und (c):
www.youtube.com/embed/YYmZKvG_6ds

Mein Beitrag auf facebook vom 07.02.2016, 17:50 Uhr:

Die Wahrheit wollte auf dem Xing BIZ-Netzwerk wohl von den Machern Keiner und bestimmte Leser nicht lesen – als ich nun in der Düsseldorfer Xing-Gruppe den Beitrag „Der Tod fliegt immer mit!“ veröffentlichen wollte, hat man mich aus Xing geworfen – vorher konnte ich noch den Beitrag unter folgenden Links veröffentlichen:

Quelle und (c):
https://www.xing.com/…/…/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643340
Gebäudeforensik
35 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c):
https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643536
Health Care – XING Ambassador Community
330 von 27.990 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c):
https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643589
Miteinander füreinander, das Schwarze Brett für Hilfesuchende und Helfer
38 von 1.189 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c):
https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643610
München – XING Ambassador Community
1.028 von 96.914 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c):
https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643665
Köln – XING Ambassador Community
545 von 67.272 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c):
https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643677
Hamburg – XING Ambassador Community
895 von 68.911 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c):
https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643701
Düsseldorf – XING Ambassador Community
526 von 50.136 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c):
https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643717
Berlin – XING Ambassador Community
396 von 59.046 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c):
https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643828
Frankfurt – XING Ambassador Community
308 von 85.533 Leser am 09.02.2017

Ich poste seit etwa 9 Jahren bestimmte Themen in mehreren Gruppen….aber bei diesem Thema „Vergiftung in Flugzeugen durch Nervengifte“, wird die Anti-Gesundheits-Lobby aktiv die Wahrheit weiterhin zu verhindern…

Zitat: „Erfolg für Piloten und Crewmitglieder, Zitat: „Landesarbeitsgericht kassiert Kündigung“

Zitat: „Das Landesarbeitsgericht Berlin kassierte heute ein zugunsten der Fluggesellschaft Germania ergangenes Kündigungsurteil gegen einen am »aerotoxischen Syndrom« erkrankten Flugkapitän. Die Revision ist nicht zugelassen“ von Tim van Beveren, Berlin

Zitat: „Ein bereits 2010 erkrankter Flugkapitän der Germania erzielte heute einen Erfolg vor dem Landesarbeitsgericht Berlin gegen seinen Arbeitgeber, die Fluggesellschaft Germania. Vor sieben Jahren litt Günther Knorr (50) plötzlich an Erschöpfung, Konzentrations- und Schlafstörungen, Nervenschmerzen in Armen und Beinen, war extrem vergesslich und klagte über Koordinierungsprobleme. Seitdem war er krankgeschrieben. Im Herbst 2015 kündigte ihm sein Arbeitgeber. Seine daraufhin vor dem Berliner Arbeitsgericht eingereichte Kündigungsschutzklage wurde am 6. April 2016 zu Gunsten seines Arbeitgebers abgewiesen. Die Richterin stütze sich in ihrer Begründung auf eine durchaus gängige Formulierung in Arbeitsverträgen für Flugbegleiter und Piloten bei deutschen Airlines: Wenn ein Mitarbeiter des fliegenden Personals aus medizinischen Gründen fluguntauglich wird, endet das Arbeitsverhältnis. Doch dieses Urteil wurde heute vom Landesarbeitsgericht aufgehoben, die Kündigung ist unwirksam […].“

Lesen Sie mehr im Original unter:
Quelle und (c):
https://www.facebook.com/tvbeveren/posts/1505152859513245

Zitat: „Immer mehr Erkrankungen wegen giftiger Kabinenluft“, wirtschaft, 31.05.2016

Zitat: „Flugbegleiter und Piloten erkranken offenbar weit häufiger an Giftstoffen in der Kabinenluft als bisher angenommen. Der Berufsgenossenschaft (BG) Verkehr liegen für den Zeitraum von Januar 2014 bis Februar diesen Jahres rund 1.000 Fälle vor, bei denen das Bordpersonal geltend gemacht hat, durch Giftstoffe aus der Atemluft in der Kabine vergiftet worden zu sein. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage des grünen Bundestagsabgeordneten Markus Tressel hervor, die der „Welt“ vorliegt.“

Lesen Sie mehr im Original unter:
Quelle und (c):
http://www.wirtschaft.com/immer-mehr-erkrankungen-wegen-giftiger-kabinenluft/

Hallo unaufgeklärte Welt!

Dieses ehrenamtliche Projekt beschäftigt sich mit der Aufklärung über die Vergiftungen von Flugpersonal (Piloten und Crewmitgliedern) und Passagieren in „Zapfluft-Flugzeugen“ (engl. „Bleedair“) auf täglichen inter-/nationalen Flügen, was von den Verantwortlichen seit Jahrzehnten mit allen Mitteln offiziell verleugnet wird. Warum lesen Sie in diesem Blog.

Die aktuellen inter-/nationalen Tatsachen sprechen für sich – die unwissende Bevölkerung muss über diesen gesundheitsschädlichen Missstand aufgeklärt werden, denn die stetig steigenden Zahlen an Vergifteten zeugen davon, dass bisher Nichts getan wird, die Ursachen zu beheben.

Auf diesem Blog werden, unter der Domain „Zapfluft.de“, alle intern-/national öffentlich zugänglichen Informationen, Fakten sowie Fallbeispiele von Betroffenen, gesammelt und erneut verteilt.

Die Seite ist im Aufbau, daher werden Inhalte sukzessiv integriert.

Die Aufklärung über das Thema „Vergiftung durch Zapfluft“ ist natürlich nicht meine „Erfindung“ – es gibt seit Jahren zahlreiche Initiativen, die erfolgreich aufklären. Ein Dank daher an all diese ehrenamtlichen Initiatoren, die immer den Schadstoff-Betroffenen mit Rat und Tat lobbyneutral zur Seite stehen, obwohl sie oft selber betroffen sind.

Mich würde es freuen, wenn durch diesen Blog das Thema „Zapfluft-Vergiftung“ stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung kommt – dann kann Jeder für sich selber entscheiden, ob er weiterhin gesundheitlich ungeschützt mit einem Zapfluft-Flugzeug fliegen möchte.

Oft sind die Piloten und Crewmitglieder durch Ihre Arbeitsverträge daran gehindert, sich in der Öffentlichkeit zu ihrer Gesundheitsverletzung zu äußern oder solch eine Seite überhaupt aufzusetzen, da sie neben ihrer Gesundheit auch Ihre Rente verlieren können.

Hinterfragen Sie einmal, warum die Piloten regelmäßig auf die Straße gehen und demonstrieren..die Bevölkerung weiß nur, dass die Piloten mehr Geld haben wollen – …aber ist dass etwa die ganze Wahrheit ?

Visitors online – 85:
users – 1
guests – 83
bots – 1
The maximum number of visits was – 2017-09-01:
all visits – 5366:
users – 27
guests – 5130
bots – 209
browser – Safari 7.0