Schlagwort-Archiv: Passagier

„…und täglich grüßt das Murmeltier“ oder „als das Fliegen noch gesund war“

Haben Sie schon einmal einen sogenannten „Jet-Lack“ beim Fliegen erlebt ?
Wissen Sie was dass wirklich ist ? Nein ? Warum nicht !?

Wissen Sie, was ein „Fume Event“ beim Fliegen ist ?
Wissen Sie was dass wirklich ist ? Nein ? Warum nicht !?

Fühlen Sie sich nach dem Fliegen schlapp, schlecht, Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, Atemnot, Ohmachtsgefühl etc. ?
Wissen Sie warum ? Nein ? Warum nicht !?

Wollen Sie als Passagier zukünftig nicht mehr durch Flugzeuge (mit Zapfluft-Technik) „vorsätzlich“ vergiftet werden ? Nein ? Warum nicht !?

Was ist Zapfluft ?
Das wissen Sie nicht ?

Warum fliegen Sie dann, wenn Sie nicht wissen was die Zapfluft ist !?

Suchen Sie einmal im Internet nach dem Thema „Zapfluft“, „Vergiftung im Flugzeug“ , „Nervengifte im Flugzeug“ und stauen Sie, was Ihnen bisher vorenthalten worden ist, denn Fluggesellschaften haben keine Aufklärungspflicht gegenüber ihren Passagieren … ist so Etwas nicht schon „grob fahrlässig“ bzw. „vorsätzlich“ ?

Kommen Sie zur Demo „Giftfreie Atemluft in Flugzeugen

am 28.04.2017 am Frankfurter Flughafen, denn…treffen kann es Jeden .. Sie auch …nicht nur in 10.000 m Höhe…und was dann ? Denken Sie mal nach….

Anmelden zur Demo können Sie sich unter folgendem Link:

https://www.facebook.com/events/1276850052406568

Zitat: „Vergiftungen von Crews und Passagieren – Informationsblatt (Aktualisierung 2014)“

Zitat: „Fluggesellschaften und Flugzeughersteller und ihr rätselhaftes Schweigegelübde – Gifte in Flugzeugen

Statt Aufklärung und Fürsorge zu betreiben, wird tagtäglich weiterhin die Gesundheit von Passagieren und Mitarbeitern gefährdet.

Im Umgang mit den an Bord vorkommenden neurotoxisch wirkenden Pestiziden / Organophosphaten haben die Airlines auf ganzer, internationaler „Linie“ versagt.

Bei den in diesem Artikel beschriebenen Risiken und Nebenwirkungen, empfiehlt es sich auf die Kontaktierung eines „Flug-Betriebs“-Arztes oder eines toxikologisch ungeschulten Apothekers und „Nicht“-Fachmannes zu verzichten. Industrie- und airlineunabhängige Gutachter, Ärzte, Toxikologen, Umweltmediziner, Therapeuten und Berater sollten zur Wahrheitsfindung und Unterstützung an erster Stelle stehen.

Sollten Sie Passagier sein und nach einem Flug Beschwerden bzw. Vergiftungssymptome bemerken, verhalten Sie sich bitte gesundheitsbewusst und zielorientiert. Tipps finden Sie untenstehend.

Der beste Schutz für die Gesundheit ist die Vermeidung der Auslöser. Das bedeutet:
Umso weniger Gifte in Flugzeugen vorhanden sind, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit bereits nach einem Flug eine Intoxikationskrankheit – Vergiftung zu erleiden.“

Lesen Sie mehr unter:
Quelle und (c): http://www.umweltrundschau.de/cms/the-news/597-vergiftungen-von-crews-und-passagieren-pestizide-a-tcp-giftstoffe-in-flugzeugen-

Zitat: „Fluggesellschaften und Flugzeughersteller und ihr rätselhaftes Schweigegelübde – Gifte in Flugzeugen“, 27.03.2010

Zitat: „Statt Aufklärung und Fürsorge zu betreiben, wird tagtäglich weiterhin die Gesundheit von Passagieren und Mitarbeitern gefährdet.

Im Umgang mit den an Bord vorkommenden neurotoxisch wirkenden Pestiziden / Organophosphaten haben die Airlines auf ganzer, internationaler „Linie“ versagt.

Bei den in diesem Artikel beschriebenen Risiken und Nebenwirkungen, empfiehlt es sich auf die Kontaktierung eines „Flug-Betriebs“-Arztes oder eines toxikologisch ungeschulten Apothekers und „Nicht“-Fachmannes zu verzichten. Industrie- und airlineunabhängige Gutachter, Ärzte, Toxikologen, Umweltmediziner, Therapeuten und Berater sollten zur Wahrheitsfindung und Unterstützung an erster Stelle stehen.

Sollten Sie Passagier sein und nach einem Flug Beschwerden bzw. Vergiftungssymptome bemerken, verhalten Sie sich bitte gesundheitsbewusst und zielorientiert. Tipps finden Sie unten stehend.

Der beste Schutz für die Gesundheit ist die Vermeidung der Auslöser. Das bedeutet:
Umso weniger Gifte in Flugzeugen vorhanden sind, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit bereits nach einem Flug eine Intoxikationskrankheit – Vergiftung zu erleiden.“

schauen sie einmal hier das Video an:

Beitragsvideo:

Videonachweis:
Quelle und (c): https://www.youtube.com/watch?v=uW6lx6h6XAQ

Lesen Sie mehr unter:
Quelle und (c):
http://www.umweltrundschau.de/cms/the-news/597-vergiftungen-von-crews-und-passagieren-pestizide-a-tcp-giftstoffe-in-flugzeugen-

Zitat: “Asbestos of the Sky”, Sayer Ji, Founder, 03.01.2017

Ein wenig Aufklärung gefällig ?

..für Jeden der sich heute noch freiwillig in ein Flugzeug mit Zapfluft setzt…also mehr als 98% der global verfügbaren Flugzeuge…nur die B787 ist derzeit die einzig „gesunde“ Maschine, wo der Passagier und Pilot und Crew beim Flug NICHT vergiftet werden…

Zitat: „“Asbestos of the Sky” – The Aviation Industry’s Darkest Coverup

The aviation industry hangs its hat on air travel being „the safest way to travel.“ The truth, however, is that it has harbored a dark secret since its inception: it’s poisoning its passengers and crew due to deeply flawed aircraft design, de-prioritizing safety in favor of profit.“

Beitragsbild:

Bildnachweis:
Quelle und (c): http://www.greenmedinfo.com/sites/default/files/ckeditor/Sayer%20Ji/images/aerotoxic.jpg

„Posted on:
Tuesday, January 3rd 2017 at 5:00 am
Written By:
Sayer Ji, Founder“

Lesen Sie mehr unter:
Quelle und (c): http://www.greenmedinfo.com/blog/asbestos-sky-aviation-industry-s-darkest-coverup

Wichtige Downloads:

a) Medical protocol for HCP 2008 93.02 Kb
– Quelle und (c): http://www.toxicfreeairlines.com/images/stories/medicalprotocolforhcp2008.pdf

b) TFA Aerotoxic syndrome handout for passengers
– Quelle und (c): http://www.toxicfreeairlines.com/images/stories/tfa-aerotoxic-syndrome-handout-for-passengers.pdf

c) TFA Aerotoxic syndrome handout for crew
– Quelle und (c): http://www.toxicfreeairlines.com/images/stories/tfa-aerotoxic-syndrome-handout-for-crew.pdf